Aktuelles aus der Albert-Schweitzer-Realschule

Schulhund „Java“ wieder da!

 

Nach längerer Babypause ist in diesem Schuljahr der Schulhund wieder zurückgekehrt. Der elfjährige Tibet-Terrier hat für sein Amt an der Schule extra eine Ausbildung zum Therapie- und Schulhund absolviert und bereichert nun den Schulalltag.

 

Java besucht insgesamt sechs Klassen regelmäßig und ist drei Mal in der Woche anzutreffen. Im Unterricht kann man ihn streicheln, zu sich rufen und füttern, kleine Tricks mit ihm machen. Aber vor allem muss man auf ihn Rücksicht nehmen. Somit kann man doch toll beobachten, wie sich seine Anwesenheit auf das Verhalten der Schüler in punkto Ruhe und Arbeitsverhalten auswirkt.

 

In den Pausen darf man sich Java außerdem auch widmen: Regelmäßig gehen Schüler mit ihm eine kleine Runde über den Hof und übernehmen hierbei die Verantwortung für ihn.

 

Wer mehr über Java und seine Arbeit erfahren möchte, kann ihn auf seiner Homepage besuchen: schulhund-java.jimdo.com

 

Einladung zum Pausenadvent am 5. und 12. Dezember 2018

 

Auf dem Weg zur Krippe


Nadine Krauß  / pixelio.de
Nadine Krauß / pixelio.de

 

Mittwoch, 5. Dezember , 9.15 - 9.35 Uhr, Zimmer 115 & 

Mittwoch, 12. Dezember, 9.15 - 9.35 Uhr, Zimmer 115

 

Ihr seid herzlich eingeladen!

Einladung zum Weihnachtsgottesdienst am 19. Dezember 2018

Schulgottesdienst am 19. Dezember 2018

 

Wir beschließen das Jahr traditionell mit einem gemeinsamen Schulgottesdienst

am Mittwoch, 19. Dezember 2018

um 7.45 Uhr

im Murkenbachgemeindehaus der Martin-Luther-Kirche.

 

Es sind alle herzlich eingeladen: Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, und alle die der ASR verbunden sind!

 Rike  / pixelio.de
Rike / pixelio.de

Letzter Schultag im Jahr 2018

Der letzte Schultag an der ASR im Jahr 2018 ist Mittwoch, 19. Dezember.

 

7:45 Uhr:        Schulgottesdienst im Murkenbachgemeindehaus (Teilnahme freiwillig)

2./3. Stunde:    Fachunterricht (oder nach Vereinbarung)

4. Stunde:       Klassenlehrerstunde 

 

11.05 Uhr:        Unterrichtsende

Verabschiedung vom Hausmeister-Ehepaar Exner und Begrüßung unseres neuen Hausmeisters Herrn Teske

Über ein Vierteljahrhundert haben Herr und Frau Exner an der ASR mit viel Ausdauer nach den Rechten gesehen und für Ordnung und Sauberkeit gesorgt.

Am 13. November 2018 stand nun ihr Abschied an. Mit einer kleinen Feier mit dem Lehrerkollegium haben wir die beiden in den Vorruhestand verabschiedet. Wir bedanken uns für ganz herzlich für ihr Engagement an der ASR und wünschen ihnen alles Gute und viel Zeit für Familie und Reisen!

 

Wir begrüßen nun unseren neuen Hausmeister Herrn Teske ganz herzlich. Wir wünschen ihm einen guten Start an der ASR und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Aufführung Carmina Burana

am 27. u. 28. Oktober 2018

 

Nach vielen intensiven Porben durften sich die 6. Klässler des Schulchors der ASR auf den großen Auftritt der Carmina Burana in der Kongresshalle in BB freuen.

Zusammen mit 200 anderen Sängern und Sängerinnen konnten sie am Samstagabend und am Sonntagnachmittag ihr gesangliches Können unter BEweis stellen.

Es war ein volller Erfolg und wird bei den Schülern/innen sicherlich ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

ASR goes Art!

Kunstaustellung im blauen Haus

 

Als Teil des Kollektivs "Ohne Tugend" mit Hobbykünstlern stellen Julius Kiesel, Anthony Brandon Pool und Adrian Schindler  gerade ihre Bilder im Blauen Haus aus.

 

Die Kunstklasse 9c mit ihrer Kunstlehrerin S. Wohlbold nahmen das Angebot der Künstler gerne an, eine exklusive Führung durch die Ausstellung zu bekommen. Alle drei Künstler waren selbst anwesend und gaben uns tiefe und persönlich offene Einblicke ich ihre Werke und ihr damit verbundenes Innenleben.

 

Die Klasse war sichtlich interessiert und angetan. Sie hörten den schülernahen Erzählungen von Anthony aufmerksam zu und waren sehr beeindruckt von ihm und seinen Arbeiten.

 

Die Schülerinnen und Schüler wurden anschließend auf sehr ansprechende Art und Weise dazu ermutigt selbst künstlerisch aktiv zu werden. Angelehnt an den Dadaismus durften sie in kleinen Gruppen, oder alleine, in einer „Collage“ ihrer Kreativität freien Lauf lassen.  Der Arbeitsprozess wurde von den Künstlern aktiv unterstützt und es fand ein gegenseitig gewinnbringender Austausch statt.

 

Faszinierende Werke entstanden, die im Anschluss auf Tischen für einen „Kunstwalk“ präsentiert und besprochen wurden.

 

Es besteht von beiden Seiten reges Interesse die Bilder auszustellen und für weitere Kunstevents in Kontakt zu bleiben.

 

„Eine tolle Erfahrung für beide Seiten, die unbedingt wiederholt, ausgebaut und weitergeführt werden soll.“

 

Sandra Wohlbold

"Besuch im Anderland"

Schülerinnnen und Schüler der Klasse 7aund 7c des Faches AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) entdecken die Welt des Vergessens!

Im Juli 2018 hat die ASR als erste Realschule im Land an diesem Projekt zum Thema Demenz teilgenommen. Initiiert von den AES Lehrerinnen Frau Wohlbold und Frau Schlosser startete das Projekt mit einer Unterrichtseinheit zu den Themen Demenz und Alzheimer mit dem 1. Vorsitzenden des Vereins „Besuch im Anderland“ Herrn Wolfgang Strobel und der Hausdirektorin vom „Haus am Maienplatz“ (Alten und Pflegeheim mit betreutem Wohnen in Böblingen) Frau Halmageanu und ihrer Mitarbeiterin Frau Nothacker.

 

Herr Strobel nahm uns mit auf eine kleine Zeitreise ins Jahr 1901 nach Frankfurt. In dieser Zeit entdeckte der Arzt Dr. Alois Alzheimer die „Krankheit des Vergessens“ und fing an diese Krankheit zu erforschen. Erst 10 Jahre später wurde die Krankheit nach ihm benannt und heißt seitdem Alzheimer. Die Alzheimerkrankheit ist die häufigste Form (etwa 60 %) der Demenzerkrankungen, bei der Nervenzellen für Gedächtnis und Denkvermögen langsam zugrunde gehen.

 

Den SchülerInnen wurde auf sehr einfühlsame Weise die Krankheit erklärt. Auch dass sie sich nicht davor fürchten müssen, da sie nicht ansteckend ist und auch bei Kindern niemals vorkommt.

 

Herr Strobel las auch noch einige Auszüge aus dem Buch „Liebe Oma“ vor.

 

Anschließend hielt Frau Halmageanu eine Präsentation zum Thema und stellte das „Haus am Maienplatz“ vor. Insgesamt 183 ältere Menschen leben dort im Pflegeheim und auch im betreuten Wohnen. Die Schülerinnen hatten viele Fragen die ihnen alle gewinnbringend beantwortet wurden. Somit waren alle Beteiligten voller Vorfreude auf den Besuch im „Haus am Maienplatz“ in der darauffolgenden Woche.

 

Nach einem herzlichen Empfang und einer kurzen Begrüßung im Festsaal des Hauses durften die SchülerInnen an 4 verschiedenen Stationen Erfahrungen mit unterschiedlichen Handicaps sammeln. Sie machten Erfahrungen mit Schwerhörigkeit und Tinnitus, Balance und Kraft, Seheinschränkungen und der Mobilisation aus einem Pflegebett in einen Rollstuhl. Alle waren mit Interesse und Freude dabei. Anschließend wurden die unterschiedlichen Erfahrungen im Plenum gesammelt und besprochen. Damit sich jeder das Wohnen im Pflegeheim und dem betreuten Wohnen besser vorstellen kann, durften wir noch ein Pflegezimmer und eine Wohnung besichtigen und mit den Bewohnerinnen reden.

 

Zum Abschluss erwarteten uns noch 5 Bewohner und Bewohnerinnen im Festsaal die mit Freude und sichtlichem Spaß alle Fragen der SchülerInnen beantworteten und von ihrem Leben erzählten.

 

Es war und ist ein sehr gewinnbringendes Projekt, das das Verständnis der SchülerInnen in Bezug auf Leben im Alter vermehrt und auch Vorurteile abbaut.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten und hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

 

Sandra Wohlbold

 

„Gemeinsames Essen bringt doppelte Freude“ - Das Zuckerfest an der ASR

Auch diese Jahr wurde an der Albert-Schweitzer-Realschule das Zuckerfest nachgefeiert.
Organisiert wurde die Feier von den Schülerinnen und Schülern die am Islamischen Religionsunterricht teilnehmen, deren Eltern und der Religionslehrerin Frau Isil Erata. Zur Feier wurden alle Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer- Realschule
sowie alle Lehrerinnen und Lehrer eingeladen. Zum Essen gab es jede Menge orientalische Süßspeisen wie beispielsweise Baklava, Trilece, Tulumba. Die Feier
wurde mit einem kurzen Vortrag mit dem Motto „Gemeinsames Essen bringt doppelte
Freude“ von Seren Karatas und Shpend Pergjegjaj eröffnet, in dem der Stellenwert
des Zuckerfestes zum Ausdruck gebracht wurde. Alle Gäste haben gemeinsam gegessen
und sich über das Zuckerfest unterhalten.

Auftritt bei der Regionalen Schulkunstausstellung am 16.04.2018

Bei der diesjährigen Eröffnung der Schulkunst-Ausstellung zum Thema Bild-Material-Objekt haben 8 Schülerinnen der 9er-Kunstklassen unter Leitung von Frau Schlosser eine eigens für diesen Anlass entworfene Performance mit Masken aus dem BK-Unterricht präsentiert.

Der Auftritt fand am 26.04.2018 im Sparkassen-Forum Böblingen statt und trug zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

Die Schülerinnen freuten sich über einen Geldpreis, der von der Leitenden Direktorin des Staatlichen Schulamts Böblingen, Frau Angela Huber, überreicht wurde.

Kunstprojekt: "Farbenfrohes Happening"

Voller Freude und mit großem Engagement haben alle Beteiligten des Projekts "Schulhausgestaltung" das Foyer der ASR verschönert. Schon im Vorfeld wurden die tollen Bilder und Muster der Decken- und Säulenbemalung von den Schülerinnen entworfen. Der Förderverein unterstützte unser Projekt finanziell, so dass wir die benötigten Materialien kaufen konnten. Die Mosaikfliesen bekamen wir über einen Vater von der Firma Kemmler gespendet.

 

Hohe Leitern und sogar 3 Podestleitern wurden benötigt, um die Kunst an die Decke und die Säulen zu malen. Im Vorfeld musste die Decke und die Säulen gereinigt und grundiert werden.

 

Im Schulhaus herrschte eine stark künstlerische, freudige und von Radiomusik unterstützt entspannte Atmosphäre. Die Schülerinnen wie auch die Eltern und Lehrerinnen arbeiteteten unermüdlich, selbst als die Pizza zur Stärkung geliefert wurde, waren sie kaum zum Pausieren bereit.

 

 

Insgesamt sind wir sehr stolz auf den Entstehungsprozess und natürlich auch das tolle Endergebnis.

 

Annabell Pscheidt 5a

Jana Leutner 6c

Rosebella Boamha 8b

Selina Petrovic 9b

Melisa Tepe 9b

Selina Krüger 9b

Melissa Rode 9b

Olivia Taha 9c

Alina Sturm 10a

Anna Kocheise 10 a

Frau Aslantas-Tuna

Frau Rodamer

Frau Rudolf

Frau Wohlbold

Das Känguru war an der Albert-Schweitzer-Realschule

Am 15.03.2018 fand der Känguru-Wettbewerb an der ASR statt.

14 Schüler/innen haben daran erfolgreich teilgenommen.

Bei diesem Wettbewerb werden Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen gestellt. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Preis. Für den Besten gab es zusätzlich ein T-Shirt.

Weitere Informationen unter http://www.mathe-kaenguru.de/

Fragen und Antworten zum Fastenmonat Ramadan

Am ersten Tag des Fastenmonats Ramadan haben die Schülerinnen und Schüler des islamischen Religionsunterrichts der Klassenstufe 6 die häufig gestellten Fragen zum Thema Ramadan beantwortet. Die Fragen und Antworten zum Thema Ramadan wurden während des Religionsunterrichts mit der islamischen Religionslehrerin Frau Isil Erata erarbeitet und die Ergebnisse auf einer Pinnwand im Foyer ausgestellt. Hiermit sollen Unklarheiten enthüllt und ein lebhafter Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern angeregt werden.
Auch gibt es hier zusätzliche Tipps für Schülerinnen und Schüler, die während der Schulzeit fasten müssen. Anlässlich des Zuckerfestes, welches am 15.6.2018 gefeiert wird, plant der islamische Religionsunterrichts eine nachträgliche Feier des Zuckerfestes. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Isil Erata

Besuch unserer Partnerschule in Pontoise

Vom 7. bis 10. Mai 2018 haben wir unserer Partnerschule in Frankreich, dem "Collège du Parc aux Charettes" in Pontoise einen Besuch abgestattet. Pontoise, ist die Partnerstadt von Böblingen. Auf dem Programm stand natürlich auch die Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten im nahe gelegenen Paris.
Es hat sich sehr gelohnt. Hier ein paar Impressionen:

"Vier Monate im Koma" - Christoph Rickels klärt auf über Gewalt

Am 9. April 2018 war Christoph Rickels an unserer Schule bei den Siebtklässlern, um Gewaltprävention zu betreiben. Er erzählte dabei von seiner Lebensgeschichte und erklärte uns, warum "ich heute so bin, wie ich bin."

 

Ein eifersüchtiger Junge schlug Christoph aus dem Hinterhalt an die Schläfe. Durch den Sturz lag er vier Monate im Koma und musste danach alles wieder neu lernen. Christophs Leben änderte sich von einem Tag auf den anderen durch einen dummen Schlag.

Nun zieht Christoph durch die Schulen und erzählt seine Geschichte. Er zeigt den Schülern am eigenen Leib, was Gewalt anrichten kann. Christoph hat uns sehr motiviert und uns gezeigt, dass man alles schaffen kann, wenn man es will. Denn wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Er lebt nach dem Motto "man erntet, was man sät". Er hat uns gezeigt, dass man immer seine Ziele verfolgen und niemals aufgeben sollte.

Mit seiner Initiative "First Togetherness" geht er deutschlandweit durch die Schulen und macht sich für das Miteinander stark. Christoph ist das beste Beispiel dafür, dass man niemals aufgeben sollte, egal wie schwer es gerade ist.

Verkehrsprävention am 20. Februar 2018

Damit unsere Schülerinnen und Schüler sicher unterwegs sind, wenn sie auf dem Schulweg oder bei Schulausflügen öffentliche Verkehrsmittel benutzen, durften die Klassen 5 a, b und c an einem Schulbustraining teilnehmen. Den theoretischen Informationen über mögliche Gefahren und richtiges Verhalten an Bahngleisen und Bushaltestellen, folgte ein praktisches Training. Die Klassen konnten eindrücklich erleben, welche Folgen es haben kann, sich nicht festzuhalten oder was passiert, wenn Schüler zu nahe auf den heranfahrenden Bus warten

Das Känguru kommt an die Albert-Schweitzer-Realschule

Am Donnerstag, dem 15. März findet in der 3. und 4. Stunde der Känguru-Wettbewerb statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 können daran teilnehmen.

 

 

Bei diesem Wettbewerb werden Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen gestellt. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Preis. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

 

 

Weitere Informationen unter http://www.mathe-kaenguru.de/

 

 

Impressionen aus der Foto-AG IM FOKUS

Unter dem Motto "inklusiv und kreativ" leitet die Designerin Berit Erlbacher die Foto-AG an unserer Schule, Einige der Ergebnisse aus dem ersten Halbjahr können Sie sich hier als Download auf der Homepage und auf YouTube ansehen.

 

Hier der Link zum YouTube Video.

Impressionen aus der Foto-AG IM FOKUS
Impressionen_aus_der_FOTO-AG_ASR_Böbling
Adobe Acrobat Dokument 13.2 MB

Was ist neu?

Schulanmeldung

Girls'Day/Boys'Day

  • Unsere überarbeitete Schulordnung finden Sie hier.
  • Die Anmeldung zur Kernzeit ab September 2017 finden Sie bei unseren nützlichen Formularen zum Herunterladen..