• Albert-Schweitzer-Realschule Böblingen
Albert-Schweitzer-Realschule Böblingen1 2 3 4 5 6 7 8

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

 

Bei einem Festakt ist die Böblinger Albert-Schweitzer-Realschule am Freitag, 17.12.2010 in das Netzwerk Schule ohne Rassismus –Schule mit Courage aufgenommen worden.

 

Die Albert-Schweitzer-Realschule ist damit die erste Schule im Landkreis Böblingen, die 65. Schule in Baden-Württemberg und die 838. Schule bundesweit, die den Titel „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ erhalten hat.

In Ihrer Rede zeigte die Schulleiterin Frau Eberhard auf, dass sich die Albert-Schweitzer-Realschule von einem reinen Haus des Lernens zu einem Haus des Zusammenlebens gewandelt habe.

„Die Schule ist ein Ort, an dem sich die ganze Welt begegnet, denn sowohl Schüler, als auch Mitarbeiter, als auch Besucher, kommen aus der ganzen Welt. Die Albert-Schweitzer-Realschule ist ein Ort, wo ein Klima des gegenseitigen Respekts herrscht und an der jeder willkommen ist, unabhängig davon woher er kommt, welche Hautfarbe er hat oder welcher Religion er zugehört“ so Eberhard.

Damit dieser Geist an die nachfolgenden Schülergenerationen weitergegeben werde, damit eine Nachhaltigkeit zum Wohle unserer Stadt und unserer Gesellschaft bestehe, habe sich die Schule um den Titel beworben.



Eine kurze Ansprache hielt der Böblinger CDU Landtagsabgeordnete Paul Nemeth. Er hatte gerne die Patenschaft für "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" an der ASR übernommen, da er sich als „Ehemaliger“ der Schule ganz besonders verbunden fühle. "Ich habe hier in der 5b angefangen, hier meine Mittlere Reife gemacht", erzählte er. Toleranz, Integration und ein gelebtes Miteinander müssten gerade an den Schulen vermittelt werden.

Ganz besonders gelte dies für Böblingen. 45 Prozent aller in Böblingen lebenden Menschen hätten Verwandte, die nicht in Deutschland geboren sind. Eine erfolgreiche Integration der Migrantinnen und Migranten sei deshalb eine herausragende Aufgabe.

"Baden-Württemberg ist deshalb so stark, weil es uns hier gelungen ist, die vielen hervorragenden Talente aus den verschiedenen Ländern miteinander zu organisieren", meinte Nemeth abschließend.

Die Vertreterin von SOR – SMC gratulierte in ihrer Ansprache der Schule zur Aufnahme in das Netzwerk. Sie hat die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am landesweiten Treffen der Schulen im Netzwerk eingeladen, damit ein Erfahrungsaustausch unter den Schulen stattfinden könne und Schule ohne Rassismus –Schule mit Courage nachhaltig gelebt werde.

 

 

Bitte klicken Sie folgenden Link, um den Artikel der Kreiszeitung lesen zu können:

Was ist neu?

Schulanmeldung

Girls'Day/Boys'Day

  • Unsere überarbeitete Schulordnung finden Sie hier.
  • Die Anmeldung zur Kernzeit ab September 2017 finden Sie bei unseren nützlichen Formularen zum Herunterladen..