• Albert-Schweitzer-Realschule Böblingen
Albert-Schweitzer-Realschule Böblingen1 2 3 4 5 6 7 8
Gesundes Frühstück
Gesundes Frühstück

Gesundes Frühstück

 

Mit Frühstück fällt das Lernen leichter!



Viele Schülerinnen und Schüler gehen morgens ohne Frühstück aus dem Haus - mit bisher wenig beachteten Folgen für die schulischen Leistungen. Die erste Mahlzeit am Tag wird als die wichtigste am Tag bezeichnet: Sie füllt die über Nacht verbrauchten Energiereserven wieder auf.

Für die Leistungsfähigkeit in der Schule ist daher ein ausgewogenes Frühstück enorm wichtig. Das Frühstück ist die erste Nahrungsaufnahme, nachdem man nachts zehn bis vierzehn Stunden „gefastet“ hat. Diese „Fastenperiode“ verlängert sich um weitere vier bis sechs Stunden, wenn

morgens nichts gegessen wird. Das ist besonders schlimm, weil der Energiebedarf durch körperliche und geistige Anstrengung am Tag im Vergleich zum Schlaf deutlich höher ist. Besonders das Gehirn, also der Ort an dem Lernen stattfindet, braucht viel chemische Energie, es verbraucht

20 Prozent der Energie, die dem Körper zugeführt wird. Ohne Nahrungsaufnahme ist die Gehirntätigkeit am späteren Vormittag schnell beeinträchtigt.

Studien belegen, dass Kinder, die gefrühstückt haben, Aufgaben besser erledigen und aufmerksamer sind. Kinder ohne Frühstück lieferten schlechtere Ergebnisse. Sie waren außerdem in Tests zum Kurzzeitgedächtnis langsamer und machten mehr Fehler. Die Menge und die Zusammensetzung

des Frühstücks beeinflussen auch die Arbeitsfähigkeit. Zucker, Weißbrot und Süßigkeiten führen zu einem sehr starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Das hat zur Folge, dass der Insulinspiegel auch stark ansteigt. Die Folge des Insulinanstiegs ist ein rascher Anfall der Blutzuckerkonzentration,

verbunden mit einem einsetzenden Hungergefühl und einer Veränderung der Botenstoffe, die zum Gehirn führen. Dies macht sich in vermehrter Unruhe, Reizbarkeit und schlechter Konzentrationsfähigkeit bemerkbar. (Das gleiche Phänomen tritt auf, wenn die Kinder in der Mittagspause nur süßen Eistee,

Chips und Süßigkeiten und Schokoriegel essen). Die Folge ist, dass die Schüler im Unterricht zappelig sind, nicht aufpassen können und stören. Die Klassen 5 lernen mit Frau Dr. Dürr von der IHK Böblingen, wie ein Frühstück aussehen muss, damit die Leistungskurve positiv beeinflusst wird.

Bei Vollkornprodukten, Obst und Gemüse erfolgt die Zuckerfreisetzung viel langsamer, sodass die Sättigung länger anhält und die Blutzuckerschwankung positiv beeinflusst werden kann. Frau Dr. Dürr bereitet mit den Schülerinnen und Schüler, zusammen mit dem Klassenlehrer, ein gesundes Frühstück zu,

das schmackhaft ist, sättigt und den Energiebedarf bis zur Mittagpause deckt.

Was ist neu?

Schulanmeldung

Girls'Day/Boys'Day

  • Unsere überarbeitete Schulordnung finden Sie hier.
  • Die Anmeldung zur Kernzeit ab September 2017 finden Sie bei unseren nützlichen Formularen zum Herunterladen..