Brief an die Schulgemeinde

Brief an die Schulgemeinde zum Start nach den Osterferien (16.04.2020)

20200416-Elternbrief-HomeschoolingTeil2.
Adobe Acrobat Dokument 110.5 KB

Brief an die Schulgemeinde zu den Osterferien (03.04.2020)

200403-ASR-Brief-Schulgemeinde-Ostern.pd
Adobe Acrobat Dokument 112.1 KB

Brief an die Schulgemeinde am 30.03.2020

 Liebe Schulgemeinde,

 

auch in der letzten Woche hat sich einiges getan. Deshalb ein kurzes Update.

 

1. Homeschooling an der ASR

 

Die Prozesse haben sich inzwischen ganz gut eingespielt. Es werden erfolgreich neue Methoden und Herangehensweisen getestet. Neben dem Austausch über Emails gibt es telefonische Kontakte und Telefon- und Videokonferenzen.
Um die Arbeitsabläufe weiter zu verbessern und datenschutzrechtlich auf eine sichere Grundlage zu bringen, setzen wir gerade die Plattform „Microsoft Teams“ für die ASR auf. In dieser Woche werden alle Schülerinnen und Schüler hierfür von den Klassenlehrkräften ihre Zugangsdaten erhalten. Microsoft Teams
vereint Konversationen, Inhalte und Apps an einem Ort, optimiert den Arbeitsablauf und ermöglicht es Lehrerinnen und Lehrern, lebendige, personalisierte Lernumgebungen zu erstellen.
Von diesem Anschub in Sachen Digitalisierung werden wir sicher auch in der Zeit nach Corona profitieren.

  

2. Unterstützung während der Schulschließung

 

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Bien und unsere Beratungslehrerin Frau Wohlbold stehen auch im Homeoffice für die Belange unserer Schüler/innen, der Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung:

 

 

Auch die Beraterinnen und Berater der Psychologischen Beratungsstellen des Landkreises stehen für telefonische Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie im beigefügten Anhang.

  

3. Prüfungen und Leistungserhebungen im Schuljahr 2020

 

Am Freitag hat MD Föll in einem Schreiben an die Schulleitungen neue Hinweise zur Durchführung der Abschlussprüfungen und weitere Leistungserhebungen gegeben.

 

Dieses Schreiben und eine kurze vereinfachende Zusammenfassung dazu für die ASR finden Sie im Anhang dieser Email. Schulleitung und Lehrkräfte planen bereits soweit möglich auf Grundlage dieser Hinweise weiter. Aufgrund der unklaren Situation was die Wiederöffnung der Schulen und die konkreten rechtlichen Bestimmungen anbetrifft, sind abschließende Planungen und Regelungen die einzelnen Fächer und Prüfungen betreffend jedoch noch nicht möglich. Wir halten Sie aber immer zeitnah auf dem Laufenden und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

  

4. Aktuelle Hinweise des Kultusministeriums

 

Bitte beachten Sie weiterhin die FAQs des Kultusministeriums: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen.

 

Diese Seite wird immer wieder aktualisiert und beinhaltet die Antworten zu vielen aktuellen Fragestellungen.

 Ganz herzliche Grüße, bleiben Sie gesund!

 

Andrea Honer

Brief an die Schulgemeinde am 23.03.2020

 

Liebe Schulgemeinde,

  

Wir starten heute in die zweite Woche der „unterrichtsfreien Zeit“. In der vergangenen Woche hat sich viel getan, daher heute noch ein paar Hinweise:

 

1. DANKE!

 

Homeschooling haben sich die meisten von uns vor zwei Wochen noch nicht vorstellen können. Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei allen Kolleg/innen für die Anstrengungen der letzten Tage bedanken. Mit viel Engagement ist es uns gelungen, einen fast reibungslosen Übergang vom normalen Klassenunterricht zum Homeschooling zu gestalten. E-Mails von Eltern an die Kolleg/innen und die Schulleitung belegen dies. Herzlichen Dank!

  

2. Verteilung der Aufgaben

 

  • Die Verteilung der Aufgaben und Lösungen erfolgt per E-Mail (siehe Elternbrief vom 16.03.2020). Bisherigen Rückmeldungen zufolge scheint dies technisch bis auf Ausnahmen reibungslos zu erfolgen. Wir überprüfen dennoch momentan anderer Lösungen, um Probleme wegen zu hohem E-Mail-Aufkommen zu vermeiden. Bitte melden Sie uns (Klassenlehrer, Schulleitung oder Sekretariat), falls es technische Probleme gibt.

  • Bitte besprechen Sie auch mit Ihren Kindern, ob der Umfang der gestellten Aufgaben angemessen ist (kommen Ihre Kinder mit der Bearbeitung nicht nach, oder bleibt im Gegenteil noch zu viel freie Zeit?). Im Falle von Über- oder Unterforderung Ihrer Kinder wenden Sie sich bitte an die Lehrkräfte bzw. Klassenlehrkräfte.

  • Das Bundesgesundheitsministerium für Gesundheit hat Tipps für Eltern zum Homeschooling herausgegeben, siehe Anhang. Vielleicht ist Ihnen das eine Hilfe in diesen besonderen Zeiten.

 3. Unterstützungsangebote

 

  • Notfallbetreuung an der Albert-Schweitzer-Realschule (siehe meine Email vom 19.03.2020, oder ASR-Homepage)

    • Schulsozialarbeit: Unsere Schulsozialpädagogin Frau Bien bleibt auch während der Zeit der Schulschließung erreichbar:

    • für alle Schüler/innen, die Schwierigkeiten, Konflikte oder Kummer privaten und schulischen Bereich haben,

    • für die Eltern, und für die Lehrkräfte

 

der Albert-Schweitzer-Realschule. Bitte meldet euch / melden Sie sich bei Bedarf per Email an: bien@awo-bb-tue.de. 

 

4. Erreichbarkeit der ASR

 

Die ASR ist weiterhin zwischen 8 und 13 Uhr erreichbar. Falls Sie uns telefonisch nicht erreichen können, schreiben Sie uns eine E-Mail (asr@boeblingen.de).

 

Herzliche Grüße aus der Albert-Schweitzer-Realschule

Andrea Honer

Brief an die Schulgemeinde am 16.03.2020

Am letzten Schultag vor der Schulschließung haben alle Schüler/innen ein Schreiben mit aktuellen Hinweisen zu der Zeit ohne Unterricht nach Hause mitbekommen. Dieses Schreiben finden Sie auch hier als Download:

200316-Elternbrief-Schulschließung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.8 KB

Eingestellt 13.03.2020:

 

Liebe Schulgemeinschaft,


nun ist es offiziell! Die Albert-Schweitzer-Realschule wird, wie alle anderen Schulen im Land,

ab Dienstag, den 17.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 geschlossen bleiben.


Die Lehrkräfte haben die Schülerinnen und Schüler auf diesen sehr außergewöhnlichen Vorgang vorbereitet und „Materialpakete“ geschnürt und haben diese schon verteilt bzw. werden diese noch am Montag verteilen, Die Kinder bearbeiten die Materialien im häuslichen Bereich.

Am kommenden Montag, den 16.03.2020 findet der Unterricht am Vormittag nach Plan statt einschließlich geplanter Klassenarbeiten.

Auch die Kernzeitbetreuung findet statt.

Der Unterricht am Nachmittag entfällt. Und in den achten Klassen entfällt VERA8 Mathematik.

 

Herzlichen Dank an Sie alle für Ihr Verständnis, Ihre Mitarbeit und Ihre Unterstützung, und bleiben Sie gesund!


gez. Die Schulleitung der Albert-Schweitzer-Realschule

Über den nachfolgenden Link finden Sie immer die aktuellsten Infos für die Schulen durch das Kultusministeriums bezüglich des Corona-Virus (u. a. auch die Anpassung der Risikogebiete etc.):

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

 

Bitte informieren Sie sich über die nahezu täglichen Änderungen!

 

 

Eingestellt 10.03.2020:

 

Liebe Elternvertreter,

 

anbei finden Sie neue Informationen zum Coronavirus nach heutigem Schreiben des Kultusministeriums (erhalten per Emailum 17:13 Uhr).

 

Demnach wird die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit vom Robert-Koch-Institut insgesamt weiter als mäßig eingeschätzt.

 

Das Robert Koch-Institut klassifizierte gestern Abend und heute weitere Regionen zu Risikogebieten. Neu sind:

  • ganz Italien,
  • ganz Iran,
  • die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne).

 

Als Risikogebiete gelten weiterhin:

  • in China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
  • in Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

 

Die aktuelle Liste der Risikogebiete können Sie beim Robert-Koch-Institut abrufen unter der Adresse: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Nach wie vor gilt die Regelung des Kultusministeriums vom 06.03.2020:

„Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

  

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.“

 

Die Regelungen des Kultusministeriums hierzu finden Sie unter: https://km-bw.de/,Lde_DE/Startseite?QUERYSTRING=corona

 

Eingestellt 06.03.2020:

 

 Liebe Eltern,

  

seit gestern am späten Abend, 5.3.2020, ist Südtirol (Italien) vom Robert Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt worden.

  

Damit gilt für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die seit dem 14. Februar 2020 in Südtirol (oder einem anderen Risikogebiet) waren, folgende Weisung:

  

Kultusministerium vom 06.03.2020:

„Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

  

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.“

 

 Die aktuelle Liste der Risikogebiete können Sie beim Robert-Koch-Institut abrufen unter der Adresse:

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

 Weitere Information siehe unten.

 

Eingestellt: 30.02.2020:

  

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrkräfte,

  

am Montag, 2. März, beginnt wieder die Schule.

 

Nach derzeitigem Stand (29.02.) können alle Schülerinnen, Schüler und Mitarbeiter, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einer erkrankten Person hatten, uneingeschränkt am Schul-und Unterrichtsbetrieb teilnehmen.
Wir bitten um Beachtung der aktuellen Informationen des Kultusministeriums: Auf der Startseite des Kultusministeriums  https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus  befinden sich aktuelle Informationen und weiterführende Links.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beantwortet unter  https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html  häufig gestellte Fragen.

Auf der Seite des Sozialministeriums  https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/  befindet sich auch ein Video mit entsprechenden Informationen, zum Beispiel auch zum Thema Hygiene-Maßnahmen.

Wir werden am Montag in der Schule die Thematik aufgreifen, um dann entsprechend umsichtig und situationsangemessen in die Woche zu starten.

 

Was ist neu?

Corona-Pandemie: Alles im Überblick

Hier befinden sich aktuelle Infos zur ASR während der Corona-Pandemie

Schulanmeldung

Girls'Day/Boys'Day 26.03.2020

  • Unsere überarbeitete Schulordnung finden Sie hier.